ECDS Energiemanagementsystem

Das NET-ECDS Energiemanagementsystem

ECDS (Energie Spar- und Verteilungssystem) ist ein allumfassendes Verbrauchermanagementsystem, das vom kleinen Einfamilienhaus bis hin zum energieautarken Dorf sämtliche Energieszenarien managen kann. Das NET-ECDS Energiemanagementsystem verwaltet dabei nicht nur die Erzeugung von elektrischer Energie durch Photovoltaik und andere Energieträger, sondern auch die thermische Energieerzeugung zum Beispiel durch Solarthermie oder Blockheizkraftwerke. Das NET-ECDS Energiemanagementsystem ermöglicht mit einer Verbindung der Photovoltaikanlage mit Stromspeichern, Wärmepumpen, Blockheizkraftwerken oder Brennstoffzellen eine bis zu 100%ige Eigenenergieversorgung.

Des Weiteren können auch verschiedene Energiespeicher angebunden werden vom herkömmlichen Bleiakku bis hin zu Lithium-Ionen-Akkus. Durch Anbindung an das intelligente Stromnetz eines Energieversorgers lassen sich, je nach aktuellem Strompreis die Verbraucher so an- beziehungsweise abschalten, sodass der nötige Bezug aus dem Stromnetz so kostengünstig wie möglich erfolgen kann. Weiters berechnet das System durch Kommunikation mit einer Wetterdienststelle den erwarteten Photovoltaikertragswert und regelt die elektrischen Verbraucher dementsprechend. Dadurch wird die selbst erzeugte Energie optimal genutzt und der Bezug aus dem öffentlichen Netz stark minimiert, oder im Falle eines energieautarken Systems hinfällig.

Das NET-ECDS Energiemanagementsystem kann durch seinen modularen Aufbau auch für kleinere Systeme kostengünstig realisiert werden. Die Steuerung kann mittels RES Steuerpanel für Schaltkasteneinbau erfolgen, wobei dieses in zwei Ausstattungsvarianten erhältlich ist: Ein Touch Display für professionelle Benutzer, aber auch eine preiswertere Monochromanzeige für weniger aufwändige Anlagen. Das NET Energy Conservation & Distribution System ermöglicht es außerdem mittels integrierten Webserver sämtliche Steuerungsaufgaben bequem vom PC oder dem Smartphone zu erledigen. Durch die Verwendung standardisierter Web-Technologien ist außerdem auch eine Fernwartung über das Internet möglich. So kann zum Beispiel der Kunde vom Büro aus überprüfen ob seine Waschmaschine die Wäsche schon gewaschen hat.

Vernetzung_Verbraucher_Eigenenergie

Aufbau der Oberfläche

Nach dem Starten der Oberfläche gelangt der Benutzer auf die erste Übersichtsseite auf der die Wichtigsten Ertragsdaten der Anlage dargestellt sind. Der Grafische Verlauf stellt dabei die Eckdaten der Anlage, wie den Ertrag der Photovoltaikanlage, Hausverbrauch, Energiebezug beziehungsweise Einspeisung in das öffentliche Netz über einen Zeitraum von 24 Stunden dar.

Die Analoganzeigen darunter sollen die Untergruppen der Photovoltaikanlage darstellen. Details zur Photovoltaikanlage erhält man im Unterpunkt Solaranlage. Hier lassen sich weitere Informationen, wie Modultemperatur, Windgeschwindigkeit und aktuelle Globalstrahlung auslesen. Der Menüpunkt Konzept bietet einen Überblick über das gesamte Energiesystem. Damit lassen sich auch einzelne Verbraucher schalten.

Durch klicken auf eines der Symbole erhält man genauere Details zu dem jeweiligen Unterpunkt.

Übersicht der Erzeugungsanlagen

Klickt man auf das Symbol der Batterie, erhält man genauere Informationen zum aktuellen Ladestand und wie viel Leistung gerade von der Batterie aufgenommen beziehungsweise abgegeben wird. Der Unterpunkt Verbraucher ermöglicht es Geräte gezielt abzuschalten um den Energieverbrauch zu senken.

Über den Menüpunkt e-Tanken erhält man Auskunft über den aktuellen Strombedarf und Ladestand eines angeschlossenen E-Fahrzeugs.

Das NET-ECDS Energiemanagementsystem unterstützt außerdem den Betrieb von Wasserstoff-Fahrzeugen und dazugehörigen Tankstellen bzw. Wasserstoff-Erzeugern die in Zusammenarbeit mit Brennstoffzellen auch als Langzeit Energiespeicher dienen können.

Mit dem NET-ECDS Energiemanagementsystem ist es weiters möglich, sämtliche Heizungssysteme zu Überwachen und zu Regeln. Sei es ein Blockheizkraftwerk oder eine thermische Solaranlage, NET-ECDS Energiemanagementsystem ist stets die richtige Lösung.

Hinter dem Menüpunkt Konfiguration verbirgt sich eines der Herzstücke des NET Energy Conservation & Distribution Systems, die Prioritätsvergabe. Durch die Vergabe von Prioritäten kann festgelegt werden, an welche Verbraucher vorhandene überschüssige Energie geliefert wird. Somit geht keine Kilowattstunde der erzeugten Energie ungenutzt verloren.

Der Punkt Limits ermöglicht die Feinabstimmung der einzelnen Prioritätslevels. Dort lässt sich festlegen bis zu welchem Maß an Überschussenergie ein gewisser Prioritätslevel aktiv sein soll. In der Zweiten Reihe werden die Wartezeiten eingestellt welche verstreichen müssen, bevor ein Level nach einer Deaktivierung wieder reaktiviert wird.

Der Menüpunkt Sonnenverlauf verbirgt eine weitere Funktionalität, die das NET-ECDS Energiemanagementsystem von den Mitbewerbern abhebt: Die Prognose der zu erwartenden Erträge. Dies ermöglicht eine noch bessere Vorausplanung des Energiemanagements. Die Daten werden dabei direkt von den nationalen Wetterdienststellen abgerufen und vom NET-ECDS Energiemanagementsystem ausgewertet.

Kommunikation

Die Kommunikation des NET-ECDS Energiemanagementsystem mit der Peripherie erfolgt mittels RS485, was große Entfernungen zwischen den einzelnen Geräten ermöglicht. Die Messung der Leistungswerte und des Energieverbrauchs oder EVU-Bezugs wird mittels RS485 Powermeter abgewickelt. Das NET-ECDS Energiemanagementsystem verfügt außerdem über einen Netzwerkanschluss für die Internetanbindung und Bereitstellung des Fernwartungsinterfaces.

Außerdem kann das NET-ECDS Energiemanagementsystem an herkömmliche Rundsteuerempfänger angeschlossen werden, um von niedrigeren Energiepreisen zu profitieren.


Wieviel Energie wollen Sie einsparen?

Eine Einsparung von 10% erreichen Sie mit dem Funkmodul. Es ist einfach zu installieren, ganz ohne Kabelverlegen, und es bringt Ihnen eine Energieeinsparung von bis zu 10%. Und das bei geringem Investitionsaufwand. Damit tun Sie den ersten Schritt in die Energieautarkie.

Mit einer kleinen Eigenstromerzeugungsanlage und dem ECDS sparen Sie ca. 20% Ihrer Energiekosten ein. Und weil das ECDS modular aufgebaut und damit erweiterbar ist, legen Sie damit den Grundstein dafür, Ihre Energiekosten zu einem späteren Zeitpunkt noch weiter senken zu können.

Mit folgenden Komponenten sparen Sie bis zu 50% an Energiekosten ein:

Mit folgenden Komponenten sparen Sie bis zu 80% an Energiekosten ein:

Mit folgenden Komponenten können Sie bis zu 100% Ihrer Energiekosten einsparen:

Wenn Sie 100% Ihrer Energie selbst erzeugen, sind Sie energieautark und damit völlig unabhängig von Energielieferanten. Alle Energiekosten fallen weg. Die Amortisationszeit liegt bei ca. 8 – 12 Jahren.